HörspielZur Recherche
Stefan WolfHallo, Tom, hier Locke (4) Die Fußball-Oma darf nicht sterbenEUROPA MC 515 304.2 (1984)
aus dem Hause Miller International Schallplatten GmbH
Hörspielbearbeitung: H. G. Francis • Regie: Heikedine Körting
Musik und Effekte: Phil Moss
Illustration: Reiner Stolte
Katalognummern: 
Veröffentlichung: ca. 1984 • Format: Musik-Cassette
Spielzeit: 
44:44 min.
Hörspiel
Die Fußball-Oma darf nicht sterben
Vorlage: Stefan Wolf
Hörspielbearbeitung: H. G. Francis • Regie: Heikedine Körting
Produktion: Studio EUROPA • Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Aufnahme: ca. 1984
Rollen und Darsteller

Die Besetzung wurde - soweit uns möglich - überprüft bzw. ergänzt.

Anmerkungen zu Eigenschreibweisen (Pseudonyme etc.) beziehen sich auf die Erstausgabe der Aufnahme.

Altersangaben beziehen sich auf den jeweiligen Zeitpunkt der Aufnahme.

Oma Elisabeth Rehm, Erzählerin
(ca. 62‑jährig)
Engelbert Conradi, genannt Tom
(ca. 17‑jährig)
Nina Rehm, genannt Locke
(ca. 18‑jährig)
Oma Agathe Meyer
(ca. 83‑jährig)
Christl
Roswitha Lindemann
Detlef Dräger
(ca. 19‑jährig)
Herbert Grempel
(ca. 21‑jährig)
Herr Dräger
Jörg von Liebenfelß
unter Pseudonym „Wilfried Rethel“
(ca. 54‑jährig)
Frau Magda Dräger
(ca. 59‑jährig)
Jochen Fiebig
(ca. 30‑jährig)
Conny
Mark Heine
Susanne Fiebig
(ca. 45‑jährig)
Kuno Altgeier
(ca. 62‑jährig)
Kommissar
(ca. 54‑jährig)
Eddi
(ca. 19‑jährig)
Mit (--) gekennzeichnete Darsteller/innen bzw. deren Rollen wurden auf der Veröffentlichung nicht namentlich erwähnt.